email: windhundzeitung@yahoo.de

  Startseite
    Blick zurück ...
    Windhundzeitung 2013
    Windhundzeitung 2012
    Windhund des Monats
    Windhund-Presse
    Foto-Tipps
    Animal welfare
    CGRC Greyhounds
    Beringen EM 2011
    FCI WM 2010 Rabapatona
    Windhundrennbahnen
    Windhundtraining
    Hunde-Ausstellung
    Windhundsaison 2010
    Windhundsaison 2011
    International
    Leser-Feedback
    Windhund-Kalender
    Greyhounds in UK
    Umfragen/Ergebnisse
    Windhund-Doping
    Rennsaison 2009
    Dukatenrennen09
    Irish Derby 2009
    FCI EM 2009
    Gedrop EM 2009
    Neu in der DATA
    Nameless Dogs
    Dies & Das
    Rennsaison 2008
    Windhund-EM08
    FCI WM 2008
    BSR 2008 Hildesheim
    Afghanen
    Azawakhs
    Barsois
    Chart Polskis
    Deerhounds
    Galgos
    Greyhounds
    Irish Wolfhounds
    Ital. Windspiel
    Jederhund
    Magyar Agars
    Mediterrane
    Pharaoh Hounds
    Podengos
    Salukis
    Sloughis
    Whippets
  Über...
  Archiv
  WHZ-Events
  Foto/Presse-Service
  Kontakt
 


Webnews

http://www.wikio.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

https://myblog.de/windhundzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Greyhound-Logik: 1+1+1=?

Souvenir de Tabarin

Photo: Klick' aufs Photo, um das ganze Bild zu sehen!

Nach einem langen Telefonat versteht man entweder alles, kann es nur nicht richtig ausdrücken.

Oder man versteht nichts mehr ... und ist dann erst recht sprachlos.

Gut, dass es Schriftliches gibt, dann ist es auch eine kleine Herausforderung, die fehlenden Lücken mit eigener Fantasie auszufüllen.

Die Logik ergibt sich nach der Lektüre von 1 + 2 + 3 ...

Greyhound

DWZRV-Greyhound-Recherche-02-2011

DWRZV-Greyhound-Bescheid-02-2011


Übrigens, die betreffenden Personen sind seit fast 40 Jahren Mitglied des DWZRV. Wie ja die allermeisten Greyhound-Freunde, die momentan Probleme haben, sogar hochkarätiges Greyhoundblut aus der anderen Seite der Erdkugel ins Deutsche Land zu bringen.

Jetzt sind wir aber wirklich einmal darauf gespannt, wie mit den Greyhounds der DWZRV-Funktiionäre verfahren wird. Noch wartet man auf "Papiere aus Australien", so jedenfalls der letzte Stand nach unserer Recherche gestern ...

Aber das habe ja mit der "Feder..." überhaupt nichts zu tun. Deshalb sei man guter Hoffnung.
1.3.11 07:49


LG NRW gegen Kandidatur der Existenz

Greyhound-Racing

helmut-dietz-greyhound-photo: Greyhounds in vollem Lauf

Die Windhund-Vereine der Landesgruppe NRW:

Windhundrennverein Westfalen-Ruhr e.V. (06)
Windhund-Rennverein Duisburg/ Hochdahl e.V. (07)
Düsseldorfer Windhund-Rennverein 1921 e.V. (08)
Windhund-Rennverein Ost-Westfalen e.V. (24)
Windhund-Rennverein Münster e.V. (31)
Windhundrennverein Dreiländereck e.V. (53)

Gestern und heute wurden wir von unterschiedlichen Personen (verschiedener Vereine) informiert, dass sich am Sonntag die Landesgruppe NRW, die größte LG im ältesten deutschen Windhundverband, gegen die amtierende Präsidentin anläßl. der kommenden Wahl bei der JHV Ende März 2011 ausgesprochen habe.

Die Wahl habe in geheimer Abstimmung stattgefunden, das Ergebnis sei eindeutig gewesen und habe sogar den LG-Vorsitzenden "in seiner Deutlichkeit überrascht".

Mehr Geld für die Führung ausschlaggebend?

Einer der Hauptgründe soll gewesen sein, dass die existierende Person an der Spitze des ältesten Windhundrennverbandes zusätzlich zu den gut bemessenen Spesen und Pauschalen ein monatliches Budget bis in den vierstelligen Bereich als Voraussetzung für eine Wiederkandidatur fordern soll.

Inwieweit die Ausweitung der Greyhound - Aktivitäten der Verbandsspitze zum negativen Ergebnis beigetragen haben, konnte nicht quantifiziert werden.

Auch eine Alleinkandidatur schütze den Kandidaten nicht davor, nicht gewählt zu werden, wurden wir aufgeklärt. "Im Falle eines Falles findet sich einer."

Vielleicht wird die JHV doch etwas interessanter als urpsrünglich gedacht, so das sinngemäße Zitat eines Gesprächsteilnehmers.
2.3.11 15:00


Greyhound NEW OROPESA, Where's Pedro Tochter

Greyhound-Data-New-Oropesa

greyhound-data-pedigree: New Oropesa

Noch einmal die Dokumente in besserer Qualität

Nachdem wir gestern wegen der Aktulaität der Situatuion bestimmte Papiere nur in schlechter Qulaität veröffentlichen konnten, wollen wir heute nachbessern.

Nach Absprache mit den Betroffenen (Werner & Lilly Kohl) können wir auch die Namen nennen, zum einen vom Besitzer und natürlich auch vom betreffenden Greyhound.

Aber Insidern war das längst bekannt, sonst wäre die Resonanz nicht so groß gewesen.

Stand jetzt wurden die drei veröffentlichten Papiere immerhin 961 (!) Mal angeklickt!
Hier sind sie nochmals zusammengefasst und in besserer Qulalität: Greyhound - Fall: New Oropesa

Diesen Sachverhalt den Greyhound-Freunden in Australien zu erklären ist fast unmöglich. Kein Wunder, dass es ein bisschen länger dauert, von dort "FCI - Papiere" vom Profi - Greyhound Star "Where's Pedro" zu erhalten.

"FCI" - Papiere hätte seine Tochter schon ...

3.3.2011 - 18:15: inzwischen wurden die drei Dokumente zum Fall "New Oropesa" 1.388 Mal angeklickt ...
2.3.11 18:51


Wenn die Sympathie fehlt ...

Györ-Symphony-Orchestra

helmut-dietz-windhund-weltmeisterschaft-foto:
Györ Symphonic Orchestra is playing at greyhound racing track in Rabapatona. Mehr über das Orchester:
Győri Filharmonikus Zenekar
CD aus Györ mit Musik-Kostproben
Noch eine Musik - Kostprobe
... noch eine Kostprobe

Aus gegebenem Anlass wollten wir einmal unsere Leser fragen:


Offizielle Veranstaltungen
In Zukunft sollen offizielle Veranstaltungen nur noch bei Vereinen stattfinden, die dem Verbandspräsidium passen.
Ja, was denn sonst?!
Persönliche Vorlieben sollten keine Rolle spielen.
Das hängt vom Präsidenten ab.
Manche müssen zu ihrem Glück gezwungen werden.
Manche Vereine sonnen sich in der Gunst.
Der Präsident darf alles!
Das hätte(n) manche gerne ...

3.3.11 07:47


Irische Greyhound - Exporte nach China

Windhundrennen-Greyhound-Racing-Startkasten-Münster

helmut-dietz-greyhound-racing-photo: Startkasten in ...

Hier darf auch mehrfach ausgewählt und abgestimmt werden - in einem Wahlgang.

Chinesen ...


Wählen!Ihre Meinung
essen alle Hunde und Katzen
sind alle klein
haben alle Schlitzaugen
sind alle fleißig wie Ameisen
arbeiten alle für wenig Geld
haben alle nur ein Kind
werden von den Kommunisten kontrolliert
sind alle gleich angezogen
sprechen kaum Fremdsprachen
Toolia - Ihr Gratis-Umfrageservice



Ende Februar hat John Mooney einen Artikel in der Sunday Times über Greyhound Exporte nach China geschrieben.

Dieser Artikel hat zu einer (oder mehreren) Facebook - Seite geführt: Stop the Export of ...

Leider sind Artikel der Sunday Times nur gegen Gebühr zu lesen: John Mooney - Articles: Sunday Times

Deshalb hier ein Link zu einem Forum, das den Originalartikel veröffentlicht hat.
Irish Greyhound Industry's expansion plan to China

Ein interessanter Artikel zum Thema Export von Irischen Greyhounds in verschiedene Länder und Kulturzonen, der auch impliziert, dass es in Irland einen höheren Animal Welfare Standard für Greyhounds gibt - als sonstwo in der Welt.

Neben China werden auch Italien und Spanien erwähnt. Nach Spanien habe man den Export eingestellt - aus "animal welfare" Gründen.

Hier kann man diese Initiative "Stopped (den geplanten) Greyhound Export nach China" unterstützen:

Facebook: Stop Greyhound Export to ...

Wir tun es hiermit, ohne uns in die Liste einzutragen, auch wenn wir inzwischen von vielen Facebook-Freunden dazu eingeladen worden sind. Es gibt inzwischen so/zu viele "Facebook Listen" ...

Einige Zitate/Übersetzungen aus dem Artikel:

Der erste Abschnitt ist für die Nachricht reserviert:

"... the Irish greyhound board, wants to export dogs to China as part of an international expansion that could result in it operating racing stadiums there.
The move is opposed by Irish animal welfare groups, which say other countries refuse to sell greyhounds to China. Dogs too slow to win races are routinely slaughtered and even eaten, they claim."

"Das Irish Greyhound Board möchte als Teil einer globalen Expansion Hunde nach China exprortieren, was dahin führen könnte, dort Greyhound Racing Stadien zu betreiben.
Gegen diese Maßnahme sind Irische Tierschutzgruppen, die anführen, andere Länder weigern sich, Greyhounds nach China zu verkaufen. Hunde, die zu langsam sind, Rennen zu gewinnen, werden routinemäßig geschlachtet und sogar gegessen, beanstanden sie."

Weiter heißt es im Artikel u.a.:

"Chinese officials visited Dublin this month to see how the Irish greyhound-racing industry is run and regulated."

= Chinesen besuchten Dublin diesen Monat, um zu sehen, wie die Irische Greyhound Industrie geführt und gesteuert wird.

“As with any country we do not have any influence on the welfare standards adopted in other countries, and these matters are more appropriately dealt with by the country’s own legislative system,” the spokesman said.

= Wie bei jedem anderen Land haben wir keinen Einfluss auf den Tierschutz in anderen Ländern und diese Dinge sind am besten durch das jeweilige Rechtssystem des betreffenden Landes zu regeln. sagte ein Sprecher (des Ministeriums für Afrarwirtschaft)

"Ireland exports greyhounds to America, mainland Europe, Australia and Pakistan, but animal-welfare societies want trading with China to be prohibited."

= Irland exportiert Greyhounds nach Amerika, Mitteleuropa, Australien und Pakistan, aber Tierschutz - Organisationen wollen den Handel mit China verbieten.

"The reputation of the Irish greyhound racing industry was tarnished in the 1990s when images of starving and ill-treated dogs exported to Spain and Italy appeared in the media. The Irish authorities stopped supporting the Spanish trade."

= Das Ansehen der Irischen Greyhound Industrie wurde in den 90er Jahren beschädigt als schreckliche Bilder von nach Spanien und Italien exportierten Hunden in den Medien erschienen. Die Irischen Behörden stoppten den Handel mit Spanien.

"Greyhound racing is worth €500m a year to the Irish economy, according to Bord na gCon. Greyhound exports are valued at €40m a year."

= Gesamte Irische Greyhound Industrie: 500 Mio € p.a.
= davon Exporte 40 Mio € (8%)

Mehr zum Thema: China (und Hunde)

Vorurteile über China
Chinesen essen Hunde
... auch mit vielen, vielen Kommentaren.

Eine Asiatin sagt zum Beispiel:
Wie aggressiv hier alle sind... Kein Wunder, dass man mir auf der Straße Ching Chang Chong und Hundefresser hinterherschreit =(
Und alle Achtung! Obwohl ich eine Asiatin bin, habe ich noch keinen Hund geschlachtet, gequält oder gegessen!
von Julia am 24.07.10 16:01

Meiner Meinung nach ist es Tierquälerei wie die Tiere getötet werden, nicht aber das sie sie töten. Wir essen Schweine, Huhn , Rind.....das ist unsere Kultur - genauso wie es deren Kultur ist Hunde und Katzen zu essen. Für uns mag es grausam sein, weil diese Vierbeiner "unsere Freunde" sind und zur Familie dazu gehören, jedoch ist es bei denen nicht anders. Das schreckliche daran ist, wie die Chinesen die Tiere töten! Das geht gar nicht und ist total unbegreifbar das dagegen nichts unternommen wird! Auch der Mensch ist ein Tier und sollte der Mensch höher angesehen werden als ein Tier ? Hat man deswegen das Recht ein Tier so zum leiden zu bringen? Wer gibt einem das recht.
Unfassbar krank
von aidualc am 9.06.10 12:58

... es gibt allerdings auch extremere Kommentare!
5.3.11 10:01


DWZRV Gegendarstellung: Bezüge für die Verbandsspitze

Windhundzeitung.de - Musherzeitung.de: myblog-Hitparade, 04.03.2011Auf der Startseite des Ältesten unter den Deutschen Windhundverbänden gibt es eine "Gegendarstellung" zu unseren Zitaten aus dem DWZRV - Umfeld. Ein Link zur Seite ersparen wir uns, deshalb machen wir ausnahmsweise einmal den Googleberg:

"Gegendarstellung

Sehr geehrte Mitglieder, liebe Windhundfreunde!

Die Behauptungen auf dem privaten Internet-Blog “Windhundzeitung” (Betreiber Helmut Dietz) ... sowie Aussagen einzelner Funktionsträger des DWZRV bezüglich meiner erneuten Kandidatur als DWZRV-Präsidentin entsprechen nicht der Wahrheit.

Hiermit möchte ich ausdrücklich klarstellen, dass von mir weder Bedingungen an meine Wiederwahl geknüpft wurden, noch sind – wie fälschlicherweise in Umlauf gebracht – monatliche Bezüge für meine ehrenamtliche Tätigkeit im DWZRV meinerseits gefordert worden.

Für die freundliche Unterstützung und ausdrückliche Bekundung ihrer Solidarität möchte ich mich bei folgenden Landesgruppen-Vorsitzenden, die in diesem Zusammenhang namentlich genannt werden möchten, herzlich bedanken.

Mit sportlichen Grüßen

Wilfriede Schwerm-Hahne
Präsidentin des Deutschen Windhundzucht- und Rennverbands e.V.

Für die Landesgruppen im DWZRV:

Marina Franz (LG Baden-Kurpfalz),
Diotima Schäfer (LG Baden-Württemberg),
Hendrik Simon (LG Hessen-Thüringen),
Uwe Winchenbach (LG Mecklenburg-Vorpommern),
Klaus Thiem (LG Niedersachsen/Sachsen-Anhalt),
Ingrid Thieme (LG Nordbayern),
Martin Haas (LG Rheinland),
Elmar Sistermann (LG Südbayern),
Walter Rauert (LG Weser-Ems)

PS: Da es sich bei den oben genannten Aussagen um unwahre und gleichzeitig ehrverletzende Tatsachenbehauptungen handelt, werde ich rechtliche Schritte in Erwägung ziehen."

Doch keine Monatsbezüge für die Präsidentin?

Demnach werden von der derzeitigen DWZRV - Präsidentin Wilfriede Schwerm-Hahne KEINE "monatlichen Bezüge" als Bedingung zur Wiederwahl gestellt! So wie das von der Windhundzeitung.de und einzelner Funktionsrträger des DWZRV verbreitet worden sein soll.

Nebenbei, die Windhundzeitung.de sprach von "monatlichem Budget" und nicht von "monatlichen Bezügen" . Und fehlende "monatliche Bezüge" schließen ein "monatliches Budget" durchaus nicht aus.

Auf die "Erwägung rechtlicher Schritte" sind wir gespannt. Geben dann den entsprechenden Behörden auch gerne unsere Informationsquellen aus dem DWZRV-Umfeld bekannt. Und natürlich unsere gesammelten Werke der letzten Jahre. Das Wort "ehrverletzend" passt in so manchem Zusammenhang sehr gut.

Ach ja, natürlich auch das Original - Protokoll von der Tagung des Vorstandes mit den Landesgruppenleitern und den Beauftragten vom 27./28.November 2010 in Rengshausen, wo die Sache mit den "Monatlichen" diskutiert wurde.

Wir sehen eíner gerichtlichen Auseinandersetzung mit allergrößter Gelassenheit entgegen. Für die Präsidentin dürfte es - im Gegensatz zu uns - nicht die einzige sein ...

Myblog-Hitparade: Dank der Negativ-Werbung (keine Werbung funktioniert besser und bringt mehr neue User!) ist die Windhundzeitung.de auch in der Winterpause ganz weit nach vorne gehüpft. Vielen Dank!
5.3.11 17:50


Neun LG für die Kandidatur der Existenz!

Lt. DWZRV-Homepage unterstützen neun von 12 Landesgruppen die Kandidatur der jetzigen Präsidentin Wilfriede Schwerm-Hahne, was einer Zustimmung von 75 % (!!!) entspricht.

Herzlichen Glückwunsch zur Wiederwahl und vielen Dank für die Werbung!

Gerade (20:07 Uhr 5.3.2011) bekommen wir die Information, dass folgende Landesgruppen Ihre JHV erst noch haben werden:

Südbayern - 12.3.2011
Berlin-Brandenburg - 6.3.2011
Niedersachen-Sachsenanhalt - 6.3.2011
Rheinland - 13.3.2011

Könnte also doch noch spannend werden, am 26/27.3.2011 in Kassel - Espenau im Hotel "Schäferberg", Wilhelmstaler Str. 14.
5.3.11 17:58


Noch eine Stellungnahme aus Nord-Ost-Deutschland

“...monatliches Budget bis in den vierstelligen Bereich als Voraussetzung für eine Wiederkandidatur fordern soll.”
Zitat aus der Windhundzeitung.de

"Es wurde nichts gefordert, sondern diskutiert im Kreis der LG-Vorsitzenden, ohne konkrete Zahlen. Das bedarf aber ohnehin der Bestätigung der JHV."

Wörtliches Zitat* Uwe Winchenbach, LG Nord Mecklenburg - Vorpommern

* öffentlich zugängliches Zitat, Quelle bekannt und kopiert. Kann bei Bedarf angefordert werden ...
6.3.11 11:07


Uwe Winchenbach DWZRV LG Nord/Mecklenb. Vorpom.

Startseite-mit-Link-Meck-Po

Uwe Winchenbach, DWZRV-LG Nord & Mecklenburg Vorpommern, schreibt zu den zukünftigen "monatlichen Bezügen" der DWZRV-Präsidentin unter dem Link:

"Inhaltlich laue Luft. Stellungnahme zum Kandidaten-Artikel in der Windhundzeitung"

Hier geht es zur Website der DWZRV - LG:
www.dwzrv-lg-nord-mv.de

Sollte der Link nicht mehr vorhanden sein (wofür wir allerhöchstes Verständnis hätten), hier der Original-Text:

Zitat aus: www.dwzrv-lg-nord-mv.de

Wiedergabe des betr. Artikels auf der Internet “Windhundzeitung” zur Präsidentschaftskandidatur
Herr Dietz schreibt: ( hier numerisch unterteilt Zwecks Stellungnahme )

1. Gestern und heute wurden wir von unterschiedlichen Personen (verschiedener Vereine) informiert, dass sich am Sonntag die Landesgruppe NRW, die größte LG im ältesten deutschen Windhundverband, gegen die amtierende Präsidentin anläßl. der kommenden Wahl bei der JHV Ende März 2011 ausgesprochen habe.

Die Wahl habe in geheimer Abstimmung stattgefunden, das Ergebnis sei eindeutig gewesen und habe sogar den LG-Vorsitzenden "in seiner Deutlichkeit überrascht".

Mehr Geld für die Führung ausschlaggebend?

2. Einer der Hauptgründe soll gewesen sein, dass die existierende Person an der Spitze des ältesten Windhundrennverbandes zusätzlich zu den gut bemessenen Spesen und Pauschalen ein monatliches Budget bis in den vierstelligen Bereich als Voraussetzung für eine Wiederkandidatur fordern soll.

3. Inwieweit die Ausweitung der Greyhound - Aktivitäten der Verbandsspitze zum negativen Ergebnis beigetragen haben, konnte nicht quantifiziert werden.

4. Auch eine Alleinkandidatur schütze den Kandidaten nicht davor, nicht gewählt zu werden, wurden wir aufgeklärt. "Im Falle eines Falles findet sich einer."

5. Vielleicht wird die JHV doch etwas interessanter als urpsrünglich gedacht, so das sinngemäße Zitat eines Gesprächsteilnehmers.
Soweit das Zitat
Was ist dran?

Zu 1. Wer informiert bloss so eine Postille?
Zu 2. “...gut bemessene Spesen und Pauschalen”
Welche und in welcher Höhe? Keine Aussage, kein Inhalt.
“...monatliches Budget bis in den vierstelligen Bereich als Voraussetzung für eine Wiederkandidatur fordern soll.”
Es wurde nichts gefordert, sondern diskutiert im Kreis der LG-Vorsitzenden, ohne konkrete Zahlen.
Das bedarf aber ohnehin der Bestätigung der JHV.
Zu 3. Die Abgrenzung zur Federation wurde auf der SV-Tagung und der LG-Leitertagung einhellig bestätigt.
Entsprechende Anträge wurden gestellt. Ausserdem, die wenigen G-Eigentümer bringen die Stimmen nicht.
Zu 4. “Auch eine Alleinkandidatur schütze den Kandidaten nicht davor, nicht gewählt zu werden...”
Stimmt, ist aber nichts Neues. Nur: Warum traut der sich nicht von Vornherein?
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
Zu 5. Der “Gesprächspartner”, wenn es ihn denn gibt, ist sicherlich ein ganz wertvolles wichtiges Mitglied in unserem Verband.

Abschliessende Wertung
Herr Dietz (oder sein Schreiber) verwendet die indirekte Rede, denn er ist sich selbst nicht der Stimmigkeit der Angaben seiner Informanten sicher. Er lässt also ohne verantwortliche Recherche alles so stehen und ist fein raus. Der Leser soll’s denn schon in seinem Sinne glauben. Insofern ist das Geschreibsel nicht des Lesens wert. Aber Herr Dietz lässt sich viel lieber Dokumente, die ihn nichts angehen zuschanzen, die er dann mit copy/paste in sein Öffentlichkeitswerk einfügt und mit genüsslich ironischen Bemerkungen versieht. Eine bemerkenswerte journalistische Leistung!
Wo würde die Windhundwelt nur ohne dieses Mediale Machwerk stehen? Uwe Winchenbach

Zitat Ende

Zum Autor:
DWZRV - Portrait Uwe Winchenbach
Uwe Winchenbach - Hasenredder 60 -24620 Bönebüttel
Mitglied DWZRV - E H R E N R A T (!)
Telefon: 04321-23435
e-mail: uwnet@aol.com
6.3.11 17:48


Infos zu den Themen: Ehrenamt & Profi

"Ein Ehrenamt im ursprünglichen Sinn ist ein ehrenvolles und freiwilliges öffentliches Amt, das nicht auf Entgelt ausgerichtet ist."

Weitere Infos hierzu bei: Wikipedia: "Ehrenamt"

"Ein Profi, Kurzwort von veraltend Professionist, ist jemand, der im Gegensatz zum Amateur oder Dilettanten eine Tätigkeit beruflich oder zum Erwerb des eigenen Lebensunterhalts als Erwerbstätigkeit ausübt."

Weitere Infos hierzu bei: Wikipedia: "Profi"
6.3.11 23:45


Faszination COWBOYS & COWGIRLS ...



Foto-Tipp heute: Las Vegas, Wrangler Rodeo World Championship ... manche Träume sollte man nie ganz aufgeben. Und üben, üben, üben, üben ... bei den Amateuren. Um gerüstet zu sein am Tag X ... bei den Pros

helmut-dietz-western-riding-photos ...

GERMAN OPEN 2006 Deutsche Meisterschaften Westernreiten

"Cutting" ist die Königsdisziplin ...!

So lange wir an prominenter Stelle auf der Website des Ältesten ... in Deutschland stehen, werden wir in den nächsten Tagen einige weitere Fotos anderer faszinierender Welten zeigen.

Wir haben überhaupt kein Interesse daran, unsere Werbung von dieser Stelle nehmen zu lassen. Warum denn auch ...?! Bessere Werbung gibt es doch gar nicht!
7.3.11 20:23


Faszination Pferderennen: Dortmunder Rennverein

Schick' uns Dein Foto der "Faszination ..." - ausnahmsweise mal ohne Windhund ...

QL9T2536_Rennverein_Dortmund_1000

helmut-dietz-pferdesport-photos: Galopprennbahn Dortmund

Wir haben momentan - Dank fleißiger Werbung - enorme Zugriffe. Wenn uns jemand Fotos schicken möchte aus anderen faszinierenden Welten - außer Windhunden - dann veröffentlichen wir gerne. Thema & Motive sind frei ...

Gerne auch aus dem Bereich unserer internationalen Leser!

Unsere E-Mail-Adresse: windhundzeitung@yahoo.de

Vielleicht kommen wir auf neue IDEEN.

Pferderennen sind eine "faszinierende" Welt für Menschen, die eine besondere Atmosphäre lieben. Aber wie bei so manchen "Faszinationen" geht es mit dem Pferderennsport deutlich nach unten. Und vielleicht liegt gerade darin die "Faszination", sie noch einmal zu erleben, bevor sie vielleicht einmal ganz verschwindet ...
8.3.11 07:26


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung