email: windhundzeitung@yahoo.de

  Startseite
    Blick zurück ...
    Windhundzeitung 2013
    Windhundzeitung 2012
    Windhund des Monats
    Windhund-Presse
    Foto-Tipps
    Animal welfare
    CGRC Greyhounds
    Beringen EM 2011
    FCI WM 2010 Rabapatona
    Windhundrennbahnen
    Windhundtraining
    Hunde-Ausstellung
    Windhundsaison 2010
    Windhundsaison 2011
    International
    Leser-Feedback
    Windhund-Kalender
    Greyhounds in UK
    Umfragen/Ergebnisse
    Windhund-Doping
    Rennsaison 2009
    Dukatenrennen09
    Irish Derby 2009
    FCI EM 2009
    Gedrop EM 2009
    Neu in der DATA
    Nameless Dogs
    Dies & Das
    Rennsaison 2008
    Windhund-EM08
    FCI WM 2008
    BSR 2008 Hildesheim
    Afghanen
    Azawakhs
    Barsois
    Chart Polskis
    Deerhounds
    Galgos
    Greyhounds
    Irish Wolfhounds
    Ital. Windspiel
    Jederhund
    Magyar Agars
    Mediterrane
    Pharaoh Hounds
    Podengos
    Salukis
    Sloughis
    Whippets
  Über...
  Archiv
  WHZ-Events
  Foto/Presse-Service
  Kontakt
 


Webnews

http://www.wikio.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

https://myblog.de/windhundzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Photokunst in Hannover im Sprengel-Museum

PHOTOGRAPHY CALLING! heißt die Ausstellung im Sprengel Museum in Hannover. Sie läuft noch bis zum 15. Januar 2012 und sollte eigentlich jeden Knipser interessieren.

Photography-Calling!-Sprengel-Museum-Hannover

Photo: Sehenswert auch die monumentalen Blumenbilder von Hans-Peter Feldmann. Hier nur die Anordnung der Präsentation (Photo: Helmut Dietz, Bielefeld)

Wenn man zu lange Zeit immer wieder das Gleiche geknipst hat, braucht man auch einmal eine Horizonterweiterung. Vor allem, wenn man mehr oder weniger jahrelang nur rennende Hunde knipste.

Eine gute Gelegenheit dazu bietet das Sprengel Museum in Hannover. 30 Photographen werden mit aktuellen Werken vorgestellt. Von ganz bekannten bis zu eher nicht ganz so bekannten Künstlern.

Und was haben wir nach der Ausstellung gelernt? Es ist schon eine Kunst, einen rennenden Hund scharf abzubilden, in brillanten Farben oder in S/W. Aber Kunst ist das noch lange nicht.

Vor allem der dokumentaristische Stil der Fotografie kommt in der Ausstellung "PHOTOGRAPHY CALLING!" nicht zu kurz. Auch da gilt, nicht alles was geknipst wird ist auch Kunst. Auch wenn man die gleichen oder ähnliche Bilder machen könnte oder sogar schon gemacht hat ...

Freitags ist der Eintritt frei, eine Führung lohnt sich. Aber auch die zu leihenden Audiogeräte bringen einiges Licht ins Dunkel der Photographie ...

Unter "Hannover" stellen wir uns mit zunehmendem Abstand zum Windhundgeschehen immer mehr andere Facetten vor. Warum nicht "Kunst" & "Photographie" ...
2.11.11 12:15


Greyhound - Meeting 2011: Wer Wind sät ...

Passend zu den Windhunden/Greyhounds aus dem Alten Testament (Hosea 8, Kapitel 7):
»Wer Wind sät, wird Sturm ernten«.

DAS Greyhound - Photo der Windhundzeitung.de von Helmut Dietz, Bielefeld

Greyhound/Windhund - Photo: Helmut Dietz, Windhundzeitung.de, Bielefeld

Greyhound - Meeting ohne Verbandsspitze

An die 60 Leute sollen beim Greyhound - Meeting 2011 Ende Oktober in Gelsenkirchen gewesen sein. Die Hauptakteure und "Einpeitscher" der letzten Male waren allerdings in diesem Jahr nicht einmal mehr vor Ort. Einer wollte seine "Message" vorgelesen haben, was allerdings nicht stattfand. Schade, da hat einer etwas dazu gelernt ...

Wenn man sich die Themen anschaut, hat man das Gefühl, dass wegen der Eindimensionalität der letzten Meetings wohl einiges liegen geblieben sein könnte ...

Das Ergebnis der zurück liegenden, hoch interessanten Zeit lässt sich schnell und präzise zusammenfassen:

Es gab EINEN einzigen Greyhound Wurf im ältesten Deutschen Windhundzucht - und Rennverband im letzten Jahr!

Normalerweise widerstrebt es uns, einen Link auf die Seite zu setzen auf der die Windhundzeitung.de eine enorme Werbung erfuhr. Wir wollen ein für uns endgültig geschlossenes Kapitel unserer Hunde-Knipserei nicht wieder öffnen. Aber bei dem Inhalt des Greyhound-Meetings können wir uns einfach nicht zurückhalten. Hier also der Link zum Protokoll:

Greyhound - Meeting 2011, Gelsenkirchen

Hier ein Zitat daraus:

"Weitere Meeting-Teilnehmer berichten über ihre negativen Erfahrungen der letzten Monate im Umgang des DWZRV-Vorstandes mit Greyhoundzüchtern und -besitzern
innerhalb des Verbandes. Zusammenfassend ist festzuhalten, dass ein großer Unmut in den Reihen der Greyhoundbesitzer und -züchter gegenüber dem DWZRV Vorstand vorherrscht."

Und hier noch der Anhang zum Protokoll:
Deutsche Greyhounds - wohin läuft's ...?!
Nach der Lektüre fällt einem unwillkürlich die Geschichte von Paulus von Tarsus ein.

Eine weitere Kommentierung sparen wir uns. Wir wünschen weiterhin viel Freude mit der "Faszination Windhund".
11.11.11 08:16


IFSS Schlittenhunde - WM 2011, Borken

IFSS WM 2011, Borken: Huskys kurz vor dem Start

Schlittenhunde in Borken: Siberian Huskys gab es aujch zu sehen, Photo: Helmut Dietz, Musherzeitung.de Bielefeld

Bei den "Schlittenhunden" gibt es auch Meisterschaften ohne Ende. Auf jeden Fall mehr als bei den Windhunden. Bei den Schlittenhunden gibt es nämlich einige Verbände. Ältere und jüngere Verbande, größere und kleinere Verbände, reinrassige Verbände und offene Verbände, die Reinrassige zulassen aber eine Sonderwertung für die langsameren Reinrassigen vornehmen und und und ...

Und am Wochenende fand die IFSS (International Federation of Sleddog Sports) WM im westfälischen Borken statt. Die IFSS hat mit der FCI nichts zu tun, ist aber der größere Verband, weil beim Schlittenhundesport die Aufsplittung in Reinrassige und "offene" vor allem bei den ganz großen Ereignissen zu Gunsten der "offenen" Verbände bzw. Organistionen ausfällt. Auch die ganz großen Ereignisse, wie Yukon Quest, Iditarod, Femundlopet, Finnmarkslopet, La Grande Odyssee, Pirena und wie sie alle heißen, haben mit der FCI absolut nichts am Hut. In erster Linie geht es dort um Leistung. Aber auch im Lager der reinrassigen Schlittenhundeszene gibt es eigene Szenen ... alles ziemlich kompliziert.

Vielleicht wäre es sogar sinnvoll, sich einmal das Geschehen im Schlittenhundesport anzuschauen, um sich zu überlegen, die der Windhundrennsport in Deutschland überleben kann. Bevor es zu spät ist ...

Ganz nach dem Motto: "Richte Dein Handeln so aus, dass die Anzahl der Alternativen größer wird - nicht kleiner!"

Die IFSS WM 2011 in Borken war ein grandioser Erfolg. Da hätten sich so manche Funktionäre und Veranstalter eine Scheibe abschneiden können. Die Veranstaltung soll auch bereits am Ende des ersten Tages finanziell erfolgreich gewesen sein. "Tag zwei ist Profittag!" oder so ähnlich wurde uns am Sonntag mitgeteilt. Zuschauer gab es mehr als genug. Eintritt wurde natürlich verlangt. Nicht zu vergleichen mit den Windhundrennen, die meist unter Ausschluß der Öffentlichkeit stattfinden ...

Aber auch bei den Schlittenhunden ist der Veranstalter der Macher, nicht der Verband, egal ob der älteste, der reinrassigste oder der offenste oder sonst ein Verband ...
14.11.11 16:09


Faszination Schlittenhunde ... in der stern.view fotocommunity

IFSS Schlittenhunde Weltmeisterschaft in Borken geschafft: Michael Tetzner aus Burg, Schleswig-HolsteinNun hat es auch der neue IFSS Schlittenhundeweltmeister (IFSS WM 2011, Borken) Michael Tetzner in die view.stern.fotocommunity Auswahl geschafft. Herzlichen Glückwunsch!

Bilder des Tages: Michael Tetzner, Schlittenhunde Weltmeister (Foto: Helmut Dietz, Musherzeitung.de, Bielefeld)
14.11.11 18:20





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung