email: windhundzeitung@yahoo.de

  Startseite
    Blick zurück ...
    Windhundzeitung 2013
    Windhundzeitung 2012
    Windhund des Monats
    Windhund-Presse
    Foto-Tipps
    Animal welfare
    CGRC Greyhounds
    Beringen EM 2011
    FCI WM 2010 Rabapatona
    Windhundrennbahnen
    Windhundtraining
    Hunde-Ausstellung
    Windhundsaison 2010
    Windhundsaison 2011
    International
    Leser-Feedback
    Windhund-Kalender
    Greyhounds in UK
    Umfragen/Ergebnisse
    Windhund-Doping
    Rennsaison 2009
    Dukatenrennen09
    Irish Derby 2009
    FCI EM 2009
    Gedrop EM 2009
    Neu in der DATA
    Nameless Dogs
    Dies & Das
    Rennsaison 2008
    Windhund-EM08
    FCI WM 2008
    BSR 2008 Hildesheim
    Afghanen
    Azawakhs
    Barsois
    Chart Polskis
    Deerhounds
    Galgos
    Greyhounds
    Irish Wolfhounds
    Ital. Windspiel
    Jederhund
    Magyar Agars
    Mediterrane
    Pharaoh Hounds
    Podengos
    Salukis
    Sloughis
    Whippets
  Über...
  Archiv
  WHZ-Events
  Foto/Presse-Service
  Kontakt
 


Webnews

http://www.wikio.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

https://myblog.de/windhundzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Beringen/Greyhounds: Graf Moltke & Lou Lou gewinnen den Grote Prijs van Beringen

23 Könige auf grünem Samtteppich in Beringen

Immerhin 23 Greyhounds haben auf der Samtteppich - Rennbahn in Beringen gezeigt, dass es geht!

Greyhound Winner Grote Prijs van Beringen*: Graf Moltke

Foto (Helmut Dietz - Windhundzeitung.de): Appetizer's Greve Moltke gewinnt bei den Greyhound Rüden den Großen Preis. Graf Moltke wird auch bei der FCI Windhund EM 2011 in Beringen sein Bestes geben. Das ist SEIN Terrain. Wer nicht kommt, bekommt keinen Titel. So ist das im Sport - ziemlich überall. Auch die Ergebnisse des Grafen können sich sehen lassen: Graf Moltke

Die Nacht vor dem Rennen hat es pausenlos geregnet. Das haben uns zahlreichen Bewohner der Rennplatzes erzählt. Man konnte das auch am Sonntag um den Rennplatz sehen. Die Rennbahn allerdings war wie ein Samtteppich gepolstert. Keine Spur von stehendem Wasser.

Greyhound Winner Grote Prijs van Beringen*: Lou Lou

Foto (Helmut Dietz - Windhundzeitung.de): Vigorous Lou Lou hat das Greyhound-Rennen bei den Hündinnen gewonnen. Wir kennen die Hübsche und haben uns mit ihr gefreut! Mehr über Lou Lou

Wer noch nicht da war sollte unbedingt in der nächsten Saison ein Rennen vor FCI Windhund EM 2011 in Beringen besuchen. Greyhounds auf Gras? Es geht! Vor allem in Beringen.

Keine Spektakulär-Fotos von der Sand-Sprunggrube

Am Ende des Laufes wird der Hase in die Sand - Sprunggrube geschossen. Das könnte ein Quell für mögliche Verletzungen sein. Wir haben uns die Sprunggrube nicht angeschaut. Die spektakulärsten Fotos des Tages haben wir anderen Knipsern überlassen. Wir wissen warum und brauchen das hier nicht zu erwähnen. Insider könnten es ahnen ... es stand vor einiger Zeit auch in der Windhundzeitung.de.

Aber wer sollte Beringen daran hindern, vielleicht NUR zur FCI Windhund Europameisterschaft 2011 und NUR für die Greyhounds den Abwurf wie auf einer Sandbahn mit Auslauf der Hunde zu gestalten? Und schon wären die Argumente gegen die FCI EM - Gras - Rennbahn 2011 auf ein Minimum reduziert. Und den Befürwortern einer Parallelveranstaltung der meiste Wind aus den Segeln genommen. Obwohl wir natürlich ganz gespannt darauf wären, wie lange es dauert, bis eine EM/WM Parallelveranstaltung stattfinden würde. Vielleicht 3 Jahre, 5 Jahre oder sogar 10 Jahre ... ?!

Klasse UND Masse in Beringen

Mit den 205 gemeldeten Hunden hat Beringen jede Deutsche Rennbahn in dieser Saison übertroffen. Gratulation!

Mit 23 Greyhounds wäre Beringen in der Deutschen Sandbahn Greyhound - Rennbahn - Hitparade sogar auf einen beachtlichen 12. Platz (von 17 Rennen auf Sandbahnen) gekommen! Und bei den Grasbahnen natürlich auf Platz eins.

Ob es bei der FCI Windhund Europameisterschaft 2011 in Beringen doppelt so viele werden? Wir sind fast sicher.

Great Atmosphere - World Class Speaker!

Was uns in Beringen auch gefallen hat, war die Atmosphäre. Auf keiner Rennbahn in Deutschland wird es bei einem Rennen so laut wie dort. Das ist sicher auch Chris Gielen zu verdanken, der als Sprecher einmal wieder Weltklasse war. Nicht nur wegen der vielen Sprachen, die er scheinbar mühelos den ganzen Tag dem Mikro zumutet, sondern auch wegen der die Rennen begleitenden Kommentierungen.

Wir können uns auch nicht daran erinnern, dass er einen Schwank aus früheren, längst vergangenen Windhundtagen erzählte oder über die "Profis" in Engeland oder Irenland die tollsten Stories verbreitete oder die Zuschauer über Dinge aufklären wollte, die sie entweder bereits selbst längst wissen oder überhaupt nicht hören wollen - wie das sonst gerne den lieben langen Tag auf so manchgen Rennbahnen gemacht wird.

Höchste Effizienz in Belgien!

Die Siegerehrungen der immerhin 19 Finalläufe (fast die Hälfte der Teilnehmer waren in einem Finale) wurden direkt nach den Rennen abgewickelt. Und das mit einer Effizienz wie sie gerne den Deutschen unterstellt wird. Zu Unrecht. Die Belgier machen das ganz bestimmt besser! Die Finalläufe fingen um ca. 15:00 Uhr an und waren mit Ehrungen vor 17:00 Uhr beendet. Das sind maximal 6 Minuten und 20 Sekunden für einen Lauf mit anschließender Siegerehrung! Ein Rekord, den keine der hoch gelobten und geschätzten Deutschen Windhundrennbahnen hinkriegt! So war das Rennen bei strahlendem Sonnenschein zu Ende gegangen. Bei 205 Hunden wäre das hierzulande nie möglich gewesen.

Ergebnisse GP von Beringen 2010

Rennprogramme für Insider

Zwei Nachteile wollen wir dennoch erwähnen. Zum einen waren die Programme zwar günstig aber schnell ausverkauft. Außerdem waren in den Programmen oft die Rufnamen der Hunde abgedruckt. Das ist natürlich dann etwas für die echten Kenner der Szene.

Flair von Beringen

Der zweite Nachteil: das Windhundzeitung.de - Mobil riecht auch einen Tag nach dem Rennen noch nach Beringen. Wir haben kaum eine Bahn erlebt, wo der Löseplatz ÜBERALL war und die herumhängenden Tüten so wenig verwendet wurden. Entsprechend hatten Schuhe und Hosen den Flair von Beringen mit nach Bielefeld gebracht. Bei der FCI Windhund Europameisterschaft, die Anfang September 2011 stattfinden wird, werden wir uns vielleicht Spezialkleidung zulegen - nanobeschichtet!

Stimmung während des Greyhound Rennens beim Grote Prijs van Beringen* 2010

Foto (Helmut Dietz - Windhundzeitung): Stimmung während des Greyhound - Rennens garantiert - in Beringen!

Quell guter Stimmung, das Clubhaus

Einen positiven Punkt noch zum Schluss: das Clubhaus in Beringen ist rlativ groß und so an der Bahn gelegen, dass man das Rennen auch bei typisch belgischen Erfrischungsgetränken und Speisen verfolgen kann. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil für die Stimmung an der Bahn - und natürlich sicher auch für den Umsatz an einem Renn - Wochenende.

Beringen - empfehlenswert!

Unterm Strich: Wir ärgern uns, dass wir erst in der fünften Windhundzeitung.de - Saison den Weg nach Beringen gefunden haben. Hat uns aber hierzulande leider auch keiner gesagt, wie schön es in Beringen ist. Jetzt wissen wir es selbst und können ein Rennwochenende dort nur empfehlen ... nicht nur zur FCI Windhund EM 2011.
2.11.10 07:56
 
Letzte Einträge: Windhunde auf der Rennbahn ..., Der Rennbahnexperte beim GP von Baden, Iffezheim, Rennbahnexperten ..., Die schnellsten Schlittenhunde kommen zur WM 2015 nach Todtmoos in den Schwarzwald ..., Ockendon, London Greyhound Schooling Track



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung