email: windhundzeitung@yahoo.de

  Startseite
    Blick zurück ...
    Windhundzeitung 2013
    Windhundzeitung 2012
    Windhund des Monats
    Windhund-Presse
    Foto-Tipps
    Animal welfare
    CGRC Greyhounds
    Beringen EM 2011
    FCI WM 2010 Rabapatona
    Windhundrennbahnen
    Windhundtraining
    Hunde-Ausstellung
    Windhundsaison 2010
    Windhundsaison 2011
    International
    Leser-Feedback
    Windhund-Kalender
    Greyhounds in UK
    Umfragen/Ergebnisse
    Windhund-Doping
    Rennsaison 2009
    Dukatenrennen09
    Irish Derby 2009
    FCI EM 2009
    Gedrop EM 2009
    Neu in der DATA
    Nameless Dogs
    Dies & Das
    Rennsaison 2008
    Windhund-EM08
    FCI WM 2008
    BSR 2008 Hildesheim
    Afghanen
    Azawakhs
    Barsois
    Chart Polskis
    Deerhounds
    Galgos
    Greyhounds
    Irish Wolfhounds
    Ital. Windspiel
    Jederhund
    Magyar Agars
    Mediterrane
    Pharaoh Hounds
    Podengos
    Salukis
    Sloughis
    Whippets
  Über...
  Archiv
  WHZ-Events
  Foto/Presse-Service
  Kontakt
 


Webnews

http://www.wikio.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

https://myblog.de/windhundzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





IFSS Schlittenhunde - WM 2011, Borken

IFSS WM 2011, Borken: Huskys kurz vor dem Start

Schlittenhunde in Borken: Siberian Huskys gab es aujch zu sehen, Photo: Helmut Dietz, Musherzeitung.de Bielefeld

Bei den "Schlittenhunden" gibt es auch Meisterschaften ohne Ende. Auf jeden Fall mehr als bei den Windhunden. Bei den Schlittenhunden gibt es nämlich einige Verbände. Ältere und jüngere Verbande, größere und kleinere Verbände, reinrassige Verbände und offene Verbände, die Reinrassige zulassen aber eine Sonderwertung für die langsameren Reinrassigen vornehmen und und und ...

Und am Wochenende fand die IFSS (International Federation of Sleddog Sports) WM im westfälischen Borken statt. Die IFSS hat mit der FCI nichts zu tun, ist aber der größere Verband, weil beim Schlittenhundesport die Aufsplittung in Reinrassige und "offene" vor allem bei den ganz großen Ereignissen zu Gunsten der "offenen" Verbände bzw. Organistionen ausfällt. Auch die ganz großen Ereignisse, wie Yukon Quest, Iditarod, Femundlopet, Finnmarkslopet, La Grande Odyssee, Pirena und wie sie alle heißen, haben mit der FCI absolut nichts am Hut. In erster Linie geht es dort um Leistung. Aber auch im Lager der reinrassigen Schlittenhundeszene gibt es eigene Szenen ... alles ziemlich kompliziert.

Vielleicht wäre es sogar sinnvoll, sich einmal das Geschehen im Schlittenhundesport anzuschauen, um sich zu überlegen, die der Windhundrennsport in Deutschland überleben kann. Bevor es zu spät ist ...

Ganz nach dem Motto: "Richte Dein Handeln so aus, dass die Anzahl der Alternativen größer wird - nicht kleiner!"

Die IFSS WM 2011 in Borken war ein grandioser Erfolg. Da hätten sich so manche Funktionäre und Veranstalter eine Scheibe abschneiden können. Die Veranstaltung soll auch bereits am Ende des ersten Tages finanziell erfolgreich gewesen sein. "Tag zwei ist Profittag!" oder so ähnlich wurde uns am Sonntag mitgeteilt. Zuschauer gab es mehr als genug. Eintritt wurde natürlich verlangt. Nicht zu vergleichen mit den Windhundrennen, die meist unter Ausschluß der Öffentlichkeit stattfinden ...

Aber auch bei den Schlittenhunden ist der Veranstalter der Macher, nicht der Verband, egal ob der älteste, der reinrassigste oder der offenste oder sonst ein Verband ...
14.11.11 16:09
 
Letzte Einträge: Windhunde auf der Rennbahn ..., Der Rennbahnexperte beim GP von Baden, Iffezheim, Rennbahnexperten ..., Die schnellsten Schlittenhunde kommen zur WM 2015 nach Todtmoos in den Schwarzwald ..., Ockendon, London Greyhound Schooling Track



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung