email: windhundzeitung@yahoo.de

  Startseite
    Blick zurück ...
    Windhundzeitung 2013
    Windhundzeitung 2012
    Windhund des Monats
    Windhund-Presse
    Foto-Tipps
    Animal welfare
    CGRC Greyhounds
    Beringen EM 2011
    FCI WM 2010 Rabapatona
    Windhundrennbahnen
    Windhundtraining
    Hunde-Ausstellung
    Windhundsaison 2010
    Windhundsaison 2011
    International
    Leser-Feedback
    Windhund-Kalender
    Greyhounds in UK
    Umfragen/Ergebnisse
    Windhund-Doping
    Rennsaison 2009
    Dukatenrennen09
    Irish Derby 2009
    FCI EM 2009
    Gedrop EM 2009
    Neu in der DATA
    Nameless Dogs
    Dies & Das
    Rennsaison 2008
    Windhund-EM08
    FCI WM 2008
    BSR 2008 Hildesheim
    Afghanen
    Azawakhs
    Barsois
    Chart Polskis
    Deerhounds
    Galgos
    Greyhounds
    Irish Wolfhounds
    Ital. Windspiel
    Jederhund
    Magyar Agars
    Mediterrane
    Pharaoh Hounds
    Podengos
    Salukis
    Sloughis
    Whippets
  Über...
  Archiv
  WHZ-Events
  Foto/Presse-Service
  Kontakt
 


Webnews

http://www.wikio.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

https://myblog.de/windhundzeitung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Whippets

Rennhunde die man nicht vergisst ...

Zorneagle's Halla - Whippet... bei dieser Whippet Dame brauchen wir keinen Nachhilfeunterricht. Auch wenn sie ums Näschen und um die Augen einige graue Haare angesetzt hat ... das ist Zorneagle's Halla! Wir kennen sie seit unseren ersten Schritten auf der Windhundrennbahn. Nur hatten wir damals Mühe, sie so gestochen scharf abzulichten. Ob es an der etwas langsamer gewordenen Hündin liegt - oder an den fast fünf Jahren Knipstraining auf Windhundrennbahnen?

Indiana Jones of Good Family - Whippet... noch so einer der "Rennhunde-die-man-nicht-vergisst"; Indiana Jones of Good Family. Auch er hat uns von Anfang an begleitet bzw. wir ihn. Für ihn trifft mindestens das Gleiche zu wie für Halla. Was hätten wir damals darum gegeben, so ein lässiges und scharfes Foto von Indi gemacht zu haben ...

Whippet-Fotos: Rennhunde der Sonderklasse: Whippet-Hündin Halla und Whippet-Rüde Indi beim Training in Münster.
19.4.10 20:20


Mike wurde Whippet - Papa!

Mike aus Ingolstadt schreibt uns diese Mail:

"... nun ist es soweit:

Schlag 00:00 Uhr - kam der erste Welpe zur Welt:
"Sie" ist eine Hündin und auch zugleich die schwerste im Welpenensemble ..., nur 15 min später kam das leichteste Mädchen ... gefolgt vom ersten Rüden.

Dannn eine Stunde Ruhe, Nummer 4 ein Mädchen, kurz darauf erneut ein Mädchen ... Feierabend ? Lagen doch die Prognosen bei nur 3-4 Welpen. NEIN ... einer geht noch, einer will noch raus: Um 02:26 Uhr kam dann erneut ein Rüde ...

Sweet Beasties A-Kinder in perfekter Aufteilung: 2 Rüden - 4 Hündinnen, die Gewichte zwischen 250 und 270 Gramm!

Alle Babies sind gesund und wohlauf ... besonders auffällig und überraschend: Die Farbauswahl, gerechnet wurde mit viel Schwarz, stattdessen viel Brauntöne, bis Grau, eine schwarze Hündin mit weißen Pfoten, weißer Schwanzspitze und großen weißen Abzeichen am Kopf.

Apocalypse du Pack de la Jet brachte alle ihre Kinder ohne Probleme und ohne große Anstrengungen zur Welt und kümmert sich rührend um ihren ersten Nachwuchs..

Passend zur Geisterstunde, fand die Geburt statt, wie ein Wink des Himmels, wenn man die Namen betrachtet:
Die Rüden heißen:
Sweet Beasties Aguirre (... der Zorn Gottes)
und Sweet Beasties Azrael (der, dem Gott hilft)

Die Mädchen werden unter den Namen:
Sweet Beasties Anarchie
Sweet Beasties Adrenalina
Sweet Beasties Asmodina
Sweet Beasties ??? (Namen wird von neuen Besitzer bestimmt, denn versprochen ist versprochen)

ihren Weg ins Leben gehen.

Gruß von einem überglücklichen Hundepapa
Mike"

Hier geht es zu Mike & Co:
www.sweet-beasties.de
17.4.10 09:38


Live-Recherche: Whippets in England!!!

Zugegeben, wir sind naiv an die Sache herangegangen ...
Da wir bald wohl die britische Insel besuchen werden, um Greyhounds laufen zu sehen, wollten wir auch einmal schauen, was denn sonst noch so in England an Windhunden auf der Rennbahn rennt. Whippets zum Beispiel ...

Nach "whippet racing england" - Eingabe bei Google haben wir diese Ergebnisse erhalten:

"whippet racing england", Ergebniss: ca. 30.000 Nennungen

... das gleiche Procedere mit "greyhound racing england" bringt über 900.000 Nennungen ...

Na, dann probieren wir es einmal mit "fci whippet racing england", Ergebnis: ca. 1.500 Nennungen

Bleiben wir bei den "whippets racing england" - Ergebnissen:

The British Whippet Racing Association ist offensichtlich nicht ganz auf dem neusten Stand. Das ist aber auf Windhund-Verbandsseiten nichts Neues. Wir lernen dort, dass es "Rules" von 1967 gibt, ein Statement zu Greyhoundblut in Whippets ... und dass es Rennen für Rüden und Hündinnen für 17, 20, 23, 26, 29, 32 Pfund Körpergewicht gibt, dass es "Bends" und "Straights Championships" gibt. Rennen für 36 und 40 Pfund Hunde und sogar Rennen für Yearlings 12-18 Monate und sogar Puppies bis 12 Monate ... wir haben genug gelernt und gehen zum

Whippet Club. Wir gehen natürlich sofort zu "Racing". Und kommen zu den Terminen in 2010. Auch da: Bend & Straight. Und ein 40-Jahre Jubiläum! Und immerhin eine erste, zweite, dritte und vierte WCRA-Championship ...

Zum Jubiläum könnten wir vielleicht da sein. Aber was heißt Whippet Rescue? Müssen die auch gerettet werden? JA! ... weiter unten wird es erklärt: JR Whippet Rescue seit 1971

... und weiter geht es zur: National Pedigree Racing Association, "Premier Whippet Racing Organisation in the UK"! Na endlich, die Nummer eins! Auch da gibt es eine viergeteilte National Championship. Allerdings an unterschiedlichen Orten. Letztes Jahr war übrigens die ERSTE Championship ... und die Fotos der Sieger-Hunde vom letzten Jahr sind wirklich süß: Whippet Champions 2009 - vor allem die der "halben Portionen" ...

Viel mehr gibt es hier nicht ... also weiter ... zu Whippet Racing in the North of England. Dort gibt es eindrucksvolle Fotos - auch von Handicap-Rennen. Interessant. So etwas versteht der deutsche Geist nicht auf Anhieb. Handicap für den besseren Hund - für mehr Chancengleichheit ... wohl "English fairness"?!

Mehr als eine Google-Seite machen wir nie. Hier machen wir eine Ausnahme. Wir sind zu enttäuscht ...

Und was sehen wir da? Whippet Photography!. Wieder hat ein Knipser gezeigt, was es zu sehen gibt! In England, dem Mutterland vieler Windhunde ... in perfekten Kunstwerken. Manchmal knipsen Knipser die Realität besser als sie ist ...

Steve Nash - UK Greyhound Photographer No 1Da müssen wir also nicht hin. Dort sind Profis am Knipsen ... übrigens auch bei "larger sighthounds" ... und beim Coursing ...

Wir werden uns also doch auf die Profi-Greyhounds konzentrieren ... und uns wieder mit Steve Nash in Verbindhung setzen, dem Profi-Knipser der Greyhounds in UK ... siehe hier: Steve Nash - Simply The Best
Photo: Greyhound-Photographer No. 1 - Steve Nash - by Helmut Dietz, Windhundzeitung

Nach über einer Stunde Internet-Recherche sind wir zum Ergebnis gekommen, dass außer den Greys in England nicht viel passiert - was Windhunde betrifft. Das haben uns aber schon damals die Leute an der Schooling Track in Ockendon erzählt, als wir nach anderen Windhunden fragten und belächelt wurden ...
12.4.10 20:58


Imperator macht Lizenz

Whippet Crazy Runner's ImperatorEinen interessanten Namen hat der Sohn vom Grafen und der Dynamit-Lady: Imperator. Er machte in Hildesheim einen Lizenzlauf (siehe Foto). Mal sehen, wie viele Schlachten Crazy Runner's Imperator erfolgreich bestreiten wird. Er ist im Januar 2009 geboren und wird wohl im Herbst ins Renngeschehen eingreifen ...

Whippet-Foto: HD! - Windhundzeitung
7.4.10 07:58


Whippets - erstes Rennwochenende 2010

Whippet-Finale-A-Klasse-Hündinnen: Halina-kurz-vor-PeppershotHildesheim Frühlingsrennen 2010. Whippet-Foto: Spannend bis zum Schluss! Halina war knapp vor Peppershot am Hasen. Um genau zu sein, ein Hundertstel!
Bei den Whippet Rüden hatte Gilardino die Nase 6 Hundertstel vor Surumu.

Dank The Whippet Archives sind Whippet-Rennen fast so interessant wie Greyhoundrennen geworden.

Die Whippet-Siegerin vom Wochenende in Hildesheim:

Oochigea's Halina hat als Papa Tauranga Cannavaro, dessen Großvater Binkie ist, der Vater vieler Top-Whippets, u.a. von Zorneagle's Halla und Zorneagle's First Class, u.a. die Mama von Angelo, der sich am Wochenende in Köln beim Rennen eindrucksvoll zurückmeldete aus der Winter- & Verletzungspause. Sein Papa ist Pilgrim ...

Der Whippet-Sieger vom Wochenende in Hildesheim:

Gilardino Ticking Timebomb hat als Papa Xantho-Vulture im Stammbaum stehen, dessen Papa Pilgrim und dessen Großvater Binkie sind.

Eine ganze Armada von Top-Whippets, u.a. natürlich auch Binkie ist in den Stammbäumen der Powerplay Whippets, die in Köln hervorragende Zeiten liefen: Wallflower und Wizard the Best

Und Papa des X-Wurfes der Powerplay Whippets ist: Tauranga Cannavaro ...
6.4.10 08:54


Süßes Video von Whipets-im-Schnee



Hallo, bei dem ersten Schneefall im letzten Jahr hatten unsere Beiden so viel Spass, dass wir
diese Freude spontan als Video festhielten und dieses dann
als Neujahrsgruß an unsere Bekannten weitergaben.
Leider war es uns nicht möglich soviel Temperament als Foto einzufangen.
Wir hoffen hiermit bei den Lesern den Eindruck:
"Windhunde im Winter? Frieren die nicht besonders? Die zittern ja so!"
widerlegen zu können.

Einen lieben Gruß aus Ratingen
Michael Löttker
Martina Zander


Vielen Dank! Bitte unbedingt MIT MUSIK sehen ...!
9.1.10 18:10


Windhunde-im-Schnee: Whippets aus Hildesheim

von Yvonne Gerlach: Whippets-im-SchneeYvonne Gerlach hat uns aus Hildesheim gleich einen ganzen Schwung Windhunde-im-Schnee - Fotos geschickt. Trotz Schnee, sagt sie, toben ihre Whippet - Frostbeulen besonders gerne auf dem Truppenübungsplatz herum - allerdings mit Mäntelchen. Und im Partnerlook ...!
9.1.10 09:34


10.11.09 09:54


Good News ...

Whippet-Nachwuchs... schön, dass wir neben der traurigen Nachricht auch gerade "Good News" erhalten haben. Am 1.11.2009 kamen 8 gesunde Whippets zur Welt.

Hier der Kontakt & weitere Infos.

Der Papa: JOSHUA el Schiras
Die Mama: CRIMSON MOON van de Groene Golf

Auskunft wird auch gerne Beate Wilhelm geben: e-mail: beate.wilhelm@email.de, website: Vilby & Co.
10.11.09 11:48


Schnappschuss - Hunde aus der Pfalz

Whippet: Snap-Dog's-Harmonie"To snap" heißt auf deutsch so viel wie "knipsen" oder "einen Schnappschuss machen". Kein Wunder, dass uns von Anfang an die Snap Dog's Whippets aus der Pfalz aufgefallen sind. Vor allem natürlich im Südwesten. Auf der Rennbahn in Sachsenheim. Außerdem haben dort und weit darüber hinaus in der Rennszene bekannte Familien diese "Schnappschuss- Hunde". Die Boslers, die Mentzels, die Hildebrands zum Beispiel ... Ziemlich neu im Windhundgeschehen sind die Heyns. Sie leben in Ludwigsburg, nicht weit von der Windhunrennbahn entfernt, haben einen Hannnoveraner in Feuerbach stehen und ihre Snap Dog's Harmonie seit etwas mehr als zweieinhalb Jahren. In Sachsenheim beim Dukatenrennen haben wir sie getroffen, jetzt ein bisschen über Windhundrennen telefoniert.

Es freut uns immer wieder, wenn zu den "alten" Windhundleuten auch "neue" dazukommen. Die Heyns waren auch schon in Freiburg und Kleindöttingen. Dort gefällt ihnen die B-Finale Tradition sehr, denn ihre kleine Hündin ist dort schon ein Finale laufen. In Sachsenheim hat sie es leider nicht geschafft - dort gab es aber leider kein B-Finale ...

Vielleicht ändern die Sachsenheimer das beim Solituderennen im Frühjahr 2010, wenn es um die Silberne Kette für die Whippets geht.

Hier geht es zu den Schnappschuss-Hunden. Und hier zur neusten Ausgabe der Snap Dog's Whippets, dem I-Wurf. Vielleicht sind da sogar noch welche zu haben!

Snap Dog's Whippet Schnappschuss (Helmut Dietz, www.windhundzeitung.de): Frau Heyn und Snap Dog's Harmonie beim Dukatenrennen in Sachsenheim
29.10.09 06:54


The American Whippet Club ...

AWCDa wir in der kommenden Saison uns auch einmal Windhunde woanders anschauen wollen, haben wir frühzeitig diesen Wunsch über den Teich geäußert. Kaum war die Mail draußen, kam sie auch schon ausführlich beantwortet zurück und noch eine hinterher ...

Wir haben in unserer Mail ebenfalls gefragt, ob es ein Greyhound-Stadion in der Nähe gäbe, das wir in diesem Zusammenhang auch besuchen wollten.

Hier die Antwort von Nancy Bennett, AWC-American Whippet Club den letzten Teil betreffend:

"Professional greyhound racing in this country is strictly commercial -- that is, its sole purpose is to promote gambling. As a consequence thousands of dogs are bred for the track, grow up in kennels, and are typically killed when their careers are over. There are many organizations that rescue these dogs and try to place them in good homes once their careers are over, but this hardly represents the fate of all or even most of the dogs. As a consequence most "dog lovers" are completely opposed to greyhound racing and do not support it in any way. Professional greyhound racing is not legal in many states including my own (New Jersey).

Whippet racing (and pet greyhound racing) does not allow money to change hands in any form -- either as a wager or in the form of prize money. As a consequence both the losers and the winners both go home to rest happily on
the bed with their owners."

Nancy hat uns sehr kompetent über die verschiedenen Rennen und Rennnorganisationen aufgeklärt und uns auch erzählt, wo, was und wann es etwas zu sehen gibt. Hier der Link zu Whippet Racing & Racing Organisations.

In den USA gibt es "Straight Racing", wo eine 200 yards Gerade gesprintet wird. Die Hunde rennen an einem Renntag diese Strecke vier Mal. Fünf oder sechs Hunde werden so zusammengesetzt, dass Hunde ähnlicher Leistungsstufe miteinander wetteifern. Als Ergebnis bekommen die Hunde einen "Grade". Es gibt A,B,C und D - Grades. "A" sind die schnellsten Hunde.

Aber auch "Oval Racing" gibt es dort. Entweder auf U- oder auf Oval-Rennbahnen. Die Distanzen 220 bis 440 yards. Dort laufen dann 3 bis 5 Whippets 3 oder 4 Durchgänge. Das hängt von der Streckenlänge und der Anzahl der Starter ab.

In den USA gibt es offensichtlich einige Whippet Organisationen mit unterschiedlichen Regeln und regionalen Schwerpunkten ...
23.9.09 09:57


Etwas Exotisches aus den USA - zur Entspannung ...

Whippet-Foto (von HD!): Wenn es Keanu zu bunt im Laden zugeht, dann hört er einfach ... ein bisschen Whippet Music from John Huff. Als Irish Dream versteht er natürlich Wort für Wort.

Wir haben in den letzten Tagen Kontakt mit Whippet Clubs in USA aufgenommen und werden uns in der nächsten Saison auch Whippets und Veranstaltungen dort anschauen. Vielleicht bringen wir sogar einen mit ...?!

Natürlich werden wir auch das eine oder andere Greyhound Stadion besuchen. Sonst dürften dort kaum andere Windhundrassen aktiv sein - oder doch?
19.9.09 09:37


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung